Eine Stadt baut auf – Saarlouis DVD: Dokumentarfilm über den Wiederaufbau in Saarlouis.

Die Kampfhandlungen des Zweiten Weltkrieges haben in der Stadt Saarlouis verheerende Schäden angerichtet. Weite Teile der Stadt sind zerstört. Ein Großteil der Gebäude und der historischen Bausubstanz sind unwiederbringlich verloren oder schwer beschädigt. Im Mittelpunkt des öffentlichen Wiederaufbaus steht die Innenstadt von Saarlouis. Hier kann ein städtebauliches und geordnetes Gesamtkonzept verwirklicht werden. Eine großzügige Neuordnung wird durchgeführt, ohne aber das Gesicht der barocken Festungsstadt zu zerstören. Funktion und Struktur der Innenstadt, als gemeinsamer Raum für Handel, Gewerbe und Wohnen, bleiben erhalten.

 

Darüber hinaus wird in allen Stadtteilen  an zahlreichen Projekten in den Bereichen Wohnungsbau, Infrastruktur, Energie- und Wasserversorgung, Krankenversorgung und im Schulhausbau gearbeitet. Mit der Einweihung des Rathauses am 14. Februar 1954 findet der Wiederaufbau durch die öffentliche Hand zwar nicht seinen endgültigen, aber zumindest einen symbolischen Abschluss. Im Rahmen des Festprogramms wird an diesem Morgen im Capitol-Kino der von der Stadt in Auftrag gegeben Dokumentarfilm „Eine Stadt baut auf - Saarlouis“ erstmals aufgeführt. Der etwa 20minütige Film ist ein außergewöhnliches Zeitdokument und zeigt in beeindruckender Weise die Leistungen beim Wiederaufbau der Stadt Saarlouis.

 

Informationen

  • Eine Produktion der Saar Film Union im Auftrag der Stadt Saarlouis 1954
  • Ein Film von Dr. F.B. Nier und B. v. Tyzska
  • Länge: ca. 20 Minuten
  • Format: DVD Video – R
  • Preis: 8,- €