Saarlouis - Im Fluss der Zeit

Stadtgeschichte im Comic

 

Der Wassermann Fluxus lebt schon seit Menschengedenken in der Saar bei Saarlouis. Er ist viel älter als die Festung, die ihm durch französische Ingenieure vor seine markante Nase gebaut wird. Als Sohn des Flussgottes Saravus ist er einer der Herrscher über die Saar. Fluxus erinnert sich auf seinen Streifzügen durch das Museum oder durch die Stadt an unterschiedlichste historische Ereignisse. Erinnerungen die er gerne mit uns teilt. Wie bekanntermaßen alle Geister kann Fluxus schweben, sich unsichtbar machen oder auch durch Wände gehen. Außerhalb seines eigentlichen Elementes verliert der umtriebige Wassergeist ständig an Wasser, so dass er bald wieder dorthin zurückzukehren oder geeignete Gefäße finden muss, in die er sich zurückziehen kann. Ein Umstand, der unseren neugierigen Protagonisten aber nicht davon abhält, immer wieder auf Streifzüge zu gehen, weder in der Vergangenheit, noch heute.

 

„Saarlouis im Fluss der Zeit“ ist ein Projekt des Städtischen Museums Saarlouis, mit dem die Geschichte der Stadt und ihrer Stadtteile auf amüsante Art und Weise vermittelt wird. Museumsleiter Benedikt Loew verleiht dem Wassergeist sozusagen die Stimme und Comiczeichner Bernd Kissel verleiht ihm das Gesicht. Die Episoden sind eine Mischung aus fiktiver Erzählung und geschichtlichen Fakten. Die Comics erheben nicht den Anspruch ein Lehrbuch zu ersetzten, sondern sie wollen vielmehr Lust darauf machen, sich mit der Historie der Stadt zu beschäftigen.

Die 24 zweiseitigen Comic-Episoden werden durch Hintergrundinformationen zu den historischen Ereignissen oder Personen ergänzt. Die Erläuterungen enthalten auch Anmerkungen zu den Gründen, die Anlass gegeben haben, die Geschichten aufzugreifen oder auch Hinweise auf kleinere Details, sowie einige historische Abbildungen.

 

 

 

Informationen

Bernd Kissel • Benedikt Loew

Saarlouis − Im Fluss der Zeit

ISBN 978-3946036-52-4

Hardcover | 72 Seiten | Format 29,7 x 21 cm

durchgehend farbige Comics und Abbildungen

Geistkirch Verlag, EUR 19,80