Intra muros - Infrastruktur und Lebensalltag in Festungen - Wasserversorgung und Hygiene

Tagungsband zum Festungs-Forum Saarlouis 2015

Die Stadt Saarlouis hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschungstätigkeit und den wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet der Festungsforschung zu fördern. Hierzu wurde mit dem Festungs-Forum Saarlouis eine wissenschaftliche Tagungsreihe ins Leben gerufen.
Zur Konzeption gehört auch eine begleitende Schriftenreihe, um die Beiträge zu publizieren und sie somit der Wissenschaft und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der zweite Tagungsband dieser Reihe trägt den Titel: „Intra muros – Infrastruktur und Lebensalltag in Festungen – Wasserversorgung und Hygiene“.

Auf 230 Seiten enthält der Tagungsband zehn Beiträge, drei davon in Französisch, sieben in deutscher Sprache. Zwei einführende Referate, befassen sich grundlegend mit den Themen der Hygiene und der Wasserversorgung in Festungen. Daran anschließend folgen acht Fallbeispiele. Wichtig für Saarlouis ist auch die Ausrichtung über die benachbarten Grenzen hinweg und die Zusammenarbeit innerhalb des Netzwerkes der Festungsstädte der Großregion (NFGR). Bei der Auswahl der Referenten und Fallbeispiele wurde die schon bestehende, grenzüberschreitende Vernetzung genutzt. So ist es gelungen, Referenten aus drei Nationen für  das Festungs-Forum Saarlouis zu gewinnen. Die Fallbeispiele umfassen die Festungen Longwy, Luxemburg, Marburg, Mont Royal, Neuf Brisach, Thionville und Saarlouis.
Deutlich wurde dabei die große Fülle unterschiedlichster Problemstellungen und Lösungsansätze, um die eine Mindestversorgung mit Wasser und die notwendige Hygiene innerhalb der Festungsmauern gewährleisten zu können. Insbesondere Zeiten der Belagerung stellten dabei eine besondere Herausforderung dar.

Die Tagungsbeiträge zeigen die umfangreiche Bandbreite von Themen und Inhalten, die sich aus der Beschäftigung mit dem Innenleben und dem Funktionieren von Festungsanlagen ergeben. Das Festungs-Forum Saarlouis 2015 hat somit wieder aufgezeigt, wie wichtig, nachhaltig und erkenntnisreich eine intensivere Betrachtung und Berücksichtigung der Infrastruktur und des Lebensalltages innerhalb der Festungswälle für die Festungsforschung ist.


Inhaltsverzeichnis:

- Klaus Jordan
Hygiene in Festungen

- Benedikt Loew
Die Versorgung von Festungen mit Trink- und Brauchwasser

- Benedikt Loew
Frisches Quellwasser für die Stadt am Fluss –
Die Wasserversorgung der Festung Saarlouis

- Guy Thewes
Ein Schwachpunkt der Festung Luxemburg: Die Wasserversorgung

- Änder Bruns
Rosen pflücken auf den Wällen –
Die Latrinen der Festung Luxemburg von 1670 bis 1867

- Antoine Oziol
L’eau dans la place forte de Longwy

- Elmar Brohl
Auf dem Trockenen – Die Festung Marburg im Siebenjährigen Krieg

- Lutz Reichardt
Mont Royal – Untersuchungen zur Wasserversorgung einer großen Vauban-Festung

- Jean-Marie Balliet
L’eau & l’hygiène dans les fortifications: l’architecture hydraulique
de la place forte de Neuf-Brisach et son évolution de 1700 à 1918

- Bruno Touveron
Les enjeux de l’eau potable dans la forteresse de Thionville:
intra-muros et Feste Obergentringe (fin XIXe-début XXe s.)
<br /

 

Informationen:

Loew, Benedikt; Thewes, Guy; Klauck, Hans Peter (Hrsg.): Intra muros – Infrastruktur und Lebensalltag in Festungen – Wasserversorgung und Hygiene.
Schriftenreihe Festungs-Forum Saarlouis, Band 2. Saarlouis, 2016.
ISBN: 978-3-933926-66-1
230 S. mit zahlreichen Abbildungen.

12,90 €